Einfach ein Schiff mieten.
040 - 209 343 200
Täglich von 10:00 - 20:00 Uhr
Bootsparty Hamburg

6 Tipps - JGA trotz Corona auf einem Partyboot in Hamburg

Meldung vom 23.09.2020

6 Tipps - JGA trotz Corona auf einem Partyboot in HamburgAuch in Zeiten von Corona lässt sich auf einem Partyboot in Hamburg wunderbar ein JGA feiern, wenn denn einige Vorgaben beachtet werden. Mit den folgenden sechs Tipps erfahrt ihr, was momentan möglich ist und was nicht:
  1. Gästezahl beschränken: Es gibt momentan drei magische Zahlen, die ihr beachten solltet, wenn ihr trotz Corona einen JGA auf einem Boot in Hamburg plant. Diese Zahlen sind 10, 20 und 36:

    • Seid ihr zehn Gäste, dürft ihr laut Hamburger Corona-Verordnung ohne Abstand und ohne Maske an Bord eines Schiffes sitzen. Ihr habt also im Grunde kaum Einschränkungen gegenüber der Zeit vor Corona (außer Tanzverbot, dazu unten mehr).

    • Bei 11 - 20 Gästen müsst ihr euch an Bord aufteilen. Gruppen zu maximal zehn Personen müssen zur jeweils nächsten Gruppe 1,5 m Abstand halten. Die Gruppenmitglieder untereinander müssen dann keine Maske tragen und keinen Abstand halten. Wenn ihr an Bord geht, die Toilette aufsucht oder später das Schiff verlasst, müsst ihr eine Maske tragen.

    • Gruppen bis 36 Personen können wir ein Schiff anbieten, welches mithilfe von Plexiglaswänden für den nötigen Abstand an Bord sorgt.

  2. Tanzen verboten: Leider schreibt die aktuelle Verordnung vor, dass auf Veranstaltungen, ob privater oder kommerzieller Natur, nicht getanzt werden darf. Ihr dürft aber gerne an Bord Musik vom Handy hören und dazu klatschen, applaudieren oder mit dem Fuß wippen.

  3. Eigene Snacks: Auf den meisten Schiffen, die wir euch als Partyboot für einen JGA in Hamburg anzubieten haben, sind eigene Speisen erlaubt. Zwar sind auch Buffets im Rahmen der Corona-Verordnung mittlerweile wieder gestattet, doch müsstet ihr dort 1,5 m Abstand halten und die Preise sind aufgrund der Liefergebühren meist deutlich höher. Organisiert euch einfach an den Landungsbrücken (wir empfehlen Landungsbrücke 10) leckere Fischbrötchen und esst sie jeder einzeln an Bord. So werdet ihr für rund 10 € pro Person richtig satt.

    Keine Lust auf eigene Snacks? Als unser Gast erhaltet ihr mit eurem Junggesellenabschied in der L’Osteria am Fischmarkt je ein Freigetränk zum Hauptgericht (Bier oder Softdrink). Geht einfach vor oder nach der Schiffstour lecker Pizza essen! Solch eine große Pizza wie in der L’Osteria habt ihr vermutlich noch nie gesehen.

  4. Eigene Getränke: Getränke mit anderen zu teilen, ist in Corona-Zeiten nicht wirklich cool. Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn ihr euch auf euer Partyboot eigene Getränke mitbringt, die ihr jeweils nur selbst trinkt. Auf den meisten kleinen Schiffen, die wir im Angebot haben, ist das erlaubt.

  5. Coole Kostüme: Der Corona-Blues macht viele Menschen depressiv. In den Medien wird über nichts anderes mehr berichtet, das kann einem ganz schön auf die Nerven gehen. Setzt ein Zeichen mit knallbunten JGA-Kostümen und bringt gute Laune auf das Partyboot! Ob ein bedruckter Mund-Nasen-Schutz, lustige T-Shirts oder Ganzkörperkostüme, bei dem Anblick kommt jeder gleich in bessere Stimmung. :-)

  6. Mit der Stretchlimo zum Schiff: Lasst euch mit einer weißen Stretch-Limousine zum Partyboot an den Landungsbrücken bringen! Unser Partner deinelimo.de chauffiert euch wie Promis durch die Hamburger City und lässt euch direkt am Hafen raus. Der Clou: Bei Buchung eines Partyschiffes erhaltet ihr satten Rabatt auf die Limo.

Die derzeitige Coronaregelungen gelten bis 01.12. Im Winter ist jedoch mit keinen Lockerungen zu rechnen, weshalb wir euch empfehlen, einfach eine Tour unter den oben genannten Bedingungen zu versuchen. Bislang hatten alle Gäste viel Freude daran. :-)

Fordert jetzt euer kostenloses Angebot an! Wir antworten in Rekordzeit.

Per WhatsApp empfehlen